Kaarst: Ausbildung bei der Stadt Kaarst – jetzt noch bewerben

Lena Verhoeven und Jennifer Grieger haben es geschafft – seit dieser Woche halten sie ihr Zeugnis als fertig ausgebildete Verwaltungsfachangestellte bei der Stadt Kaarst in Händen. „Das war eine tolle Zeit. Jetzt freuen wir uns auf die kommenden Aufgaben“, sagt Lena Verhoeven (20 Jahre), die künftig für Gewerbeangelegenheiten verantwortlich sein wird.

So wie die beiden Frauen schließen jedes Jahr junge Menschen ihre Ausbildung bei der Stadt Kaarst ab. Als Verwaltungsfachangestellte in einer dreijährigen Ausbildung, oder als Stadtinspektoren mit einem dreijährigen Mix aus Studium und Ausbildung in der Stadtverwaltung. „Es ist für uns als Verwaltung sehr wichtig, den eigenen Nachwuchs auszubilden. Wir suchen aus, wir bilden aus und profitieren dann vom Wissen und Können der ehemaligen Auszubildenden in ihrer anschließenden Verwendung“, sagt Ausbildungsleiterin Michaela Schüpper.

Aktuell läuft die Bewerbungsphase noch bis zum 11. August für den Ausbildungsstart im kommenden Jahr. „Ich kann nur sagen, dass meine Entscheidung richtig war“, sagt Jennifer Grieger. Vor allem der sehr hohe Praxisanteil in der Ausbildung hat ihr gefallen. „Man durchläuft ganz unterschiedliche Bereiche im Rathaus und bekommt dadurch einen guten Überblick über die Möglichkeiten in der Verwaltung“, sagt die 23-Jährige, die ab sofort in der Bauauskunft arbeitet.

Urlaub nach der bestandenen Prüfung ist übrigens auch in Sicht. Für Jennifer Grieger geht es nach Kroatien, Lena Verhoeven plant Badeurlaub auf Ibiza.

Infos zur Ausbildung und Bewerbung unter www.kaarst.de.

⇒ Verwaltungsfachangestelle(r)
Voraussetzung: mind. Hauptschule 10 Typ A
Dauer: 3 Jahre
Theorie: 2x pro Woche plus 3×3 Monate Block
Abschluss: prakt. und schriftl. Prüfung
Bezahlung: 918 € (1. Jahr) bis 1.014 € (3. Jahr)
⇒ Stadtinspektoranwärter(in)
Voraussetzung: Abitur; Fachhochschulreife
Dauer: 3 Jahre
Theorie: 18 Monate in Blöcken an der FH
Abschluss: BA of Laws (BA-Arbeit)
Bezahlung: 1.220 Euro

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.