Kaarst: Langfristige Sperrungen durch Bauarbeiten an der L390 Ab

BaustelleAb dem 2. Mai 2017 müssen sich Verkehrsteilnehmer im Bereich Gümpgesbrücke
auf erhebliche Verkehrseinschränkungen einstellen. Hintergrund sind die im Zuge
der Ikea-Ansiedlung erforderlich gewordenen Erweiterungsarbeiten an der L390 einschließlich
des Kreuzungsbereichs Neersener Straße/Siemensstraße. Gleichzeitig
werden der Neubauabschnitt K37n und die „Ohrenbrücke“ für den Verkehr freigegeben
und stehen als Umleitungsstrecke zur Verfügung. Der Bahnübergang Siemensstraße
ist hingegen für die gut zweimonatige Bauphase dauerhaft gesperrt.
Im ersten Bauabschnitt wird auf der südlichen Straßenseite (Nordkanal-Seite) der
Neersener Straße gearbeitet. Der Durchgangsverkehr auf der L390 aus Kaarst in
Richtung Neuss und aus Neuss in Richtung Kaarst wird in dieser Phase jeweils einspurig
über die nördliche Straßenseite der Neersener Straße geführt. In der nächsten
Bauphase wird der Verkehr auf die Südseite verschwenkt und die Arbeiten im Norden
durchgeführt.
Ikea Kaarst NeubauWährend der gesamten Bauphase wird der Verkehr aus Kaarst in Richtung Büttgen
über die Neubaustrecke K37n geführt, ebenso die Gegenrichtung aus Büttgen nach
Kaarst. Der Verkehr zwischen Büttgen und Neuss wird weiträumig umgeleitet.
Zum Ausbau des Kreuzungsbereichs Neersener Straße/Siemensstraße und der damit
einhergehenden umfangreichen Erneuerung des Straßenbelags muss der Kreuzungsbereich
voraussichtlich zwischen dem 22. und 25. Juni 2017 komplett gesperrt
werden. Die unmittelbar betroffenen Anlieger – Gewerbe und Wohnen – können
während der Asphaltarbeiten die Grundstücke nicht mit Kraftfahrzeugen anfahren.
Sie werden gesondert durch die Stadt Kaarst informiert.
Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich daraufhin, dass die genannten Sperrungen
auch für Fußgänger und Fahrradfahrer gelten. Aktuell ignorieren insbesondere Fahrradfahrer
die bereits existieren Absperrungen: Sie fahren in den Baustellenbereich
hinein und gefährden sich und andere.

 

*VR

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.